Willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage des SPD Ortsvereines Immenreuth.

Alfred Schuster
1. Vorsitzender

 
 

Kreisrat Peter Merkl und Ortsvereinsvorsitzender und Kreisrat Alfred Schuster Ohne Netzwerk geht nichts 06.02.2017 | Ortsverein


Als ernüchternd bewertete Alfred Schuster die Aussagen zur „Bildungsregion Landkreis Tirschenreuth“in einem Gutachten: „Das war sehr dünn, es muss mehr geschehen“. Er forderte ein großes Netzwerk zum Beispiel mit Gymnasien benachbarter Landkreise. In Sachen Bildung profitiere die Gemeinde durch das Sozialpädagogische Förderzentrum und die Berufsschule Wiesau. Viel Geld müsse für die stark renovierungsbedürftige Realschule in Kemnath in die Hand genommen werden, kündigte Schuster an. Ein Netzwerk benötige nicht nur die Bildungsregion, sondern ebenso das Kemnather Krankenhaus. Er plädierte für den Anschluss an die Nahverkehrszone der Region Nürnberg.

Veröffentlicht am 06.02.2017

 

Der Vorstand des SPD Ortsvereines Immenreuth Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen beim SPD Ortsverein Immenreuth 06.02.2017 | Ortsverein


Lob für die Arbeit im Rathaus hatte Erich Hader. Alfred Schuster sah in der Jahreshauptversammlung der SPD großen Nachholbedarf bei der "Bildungsregion Landkreis Tirschenreuth". Peter Merkl war 18 Jahre Rathauschef. Er wollte das Lob Haders für die Arbeit von Verwaltung und Bürgermeister nicht teilen.

Neben Ehrenvorsitzenden Günther Reichenberger, altgedienten Bürgermeister und Kreisrat Peter Merkl konnte SPD-Vorsitzender Alfred Schuster ein Dutzend Mitglieder im Sportheim begrüßen. Kurz gestaltete er seinen Jahresrückblick. Das Gegenteil zur Maifeier bildete der Kinderfasching. Bestens besucht, stellte Schuster erfreut fest. Nicht einfach war es die Flüchtlingskinder aus der Familien-Ferienstätte in die Kinderolympiade zu integrieren. Grund war die Sprachbarriere. Die hervorragende Arbeit der Wandergesellen für die Gemeinde belohnte die SPD mit einer Brotzeit. Herbstwanderung und Weihnachtsfeier rundeten das Jahresprogramm ab, erinnerte der Vorsitzende.

Veröffentlicht am 06.02.2017

 

„Olympioniken“ an der Familienferienstätte 04.09.2016 | Ortsverein


Olympischen Geist bewiesen etwa 30 Mädchen und Buben an der Familienferienstätte. Der SPD-Ortsverein hatte zur traditionellen Kinderolympiade geladen. Freiwillige unter Leitung von Steffi Danzer hatten die Veranstaltung unter dem Motto „Multikulti kunterbunt“ organisiert. An sechs Stationen waren die Teilnehmer ab drei Jahren gefordert, möglichst viele Punkte zu sammeln. Zu den Spielen aus aller Welt, die keiner großen Erklärung bedurften, gehörten das besonders in Schottland praktizierte „Rinkinkel“ (Zielwurf mit Ringen), das afrikanische „Kinyaunyau“, bei dem mit geschlossenen Augen in einer Sandkiste Gegenstände gefunden werden mussten, und das chilenische „Cabolas“ („Zielmurmeln“). Für Essen und Getränke war bestens gesorgt. Auch die Familien der Asylbewerber mischten sich unter die Leute. Neben Einkaufsgutscheinen bei der Immenreuther Bäckerei Bauer warteten auf die Teilnehmer Sachpreise wie Wasserspritze, Malbücher, Playmobil und noch viel mehr.

Veröffentlicht am 04.09.2016

 

AG 60plus im Unterbezirk WEN-NEW-TIR wählt Vorstand 15.02.2017 | Arbeitsgemeinschaften


Helmut Fastner als Vorsitzender bestätigt.

Fastner erklärte, dass sich "60plus" für soziale Gerechtigkeit, Frieden und eine gute Zukunft einsetzen wolle. Wie wichtig die Arbeitsgemeinschaft sei, zeige die Tatsache, dass von 2885 Mitgliedern der SPD im Unterbezirk Weiden-Neustadt-Tirschenreuth 1444 über 60 Jahre alt sind.

Der ganze Bericht im ONetz: https://www.onetz.de/altenstadt-an-der-waldnaab/politik/helmut-fastner-fuehrt-spd-60plus-gegen-soziale-ungerechtigkeit-d1729854.html

Veröffentlicht von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR am 15.02.2017

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Suchen

 

SPD Arbeitsgemeinschaft Rund um den Kulm

 

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

 

 

von: SPD-Landesgruppe Bayern | Mehr als 84.000 Menschen mit Behinderungen dürfen in Deutschland nicht wählen, weil das Wahlgesetz sie aufgrund ihrer Lebenslage automatisch vom Wahlrecht ausschließt. Die ?

von: SPD-Landesgruppe Bayern | Martin Burkert, Vorsitzender der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion und Vorsitzender des Bundestags-Verkehrsausschusses, zur aktuellen PKW-Maut-Debatte: ?

von: SPD-Landesgruppe Bayern | Christian Flisek, Sprecher für Netzpolitik und Rechtspolitik der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion sowie Obmann im NSA-Untersuchungsausschuss, zur Befragung der ?