Anton Dornheim als Bürgermeisterkandidat nominiert

Veröffentlicht am 17.10.2019 in Ortsverein

Der Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl im März steht beim SPD-Ortsverein fest. Um 15 Uhr knallten gestern in der Familienferienstätte die Sektkorken. Der parteilose Anton Dornheim aus Ebnath wurde mit einer Gegenstimme nominiert.

Vorsitzender Alfred Schuster sah bei seiner Begrüßung in dem sonnenverwöhnten Herbsttag ein gutes Ohmen wieder das Rathaus in sozialdemokratische Hände zurückzuführen. Ehemaligen Bürgermeister Peter Merkl und Ehrenvorsitzenden Günther Reichenberger begrüßte er unter den Mitgliedern. Schuster bedauerte trotz mehrerer Versuche keinen Bewerber in der Gemeinde für das Bürgermeisteramt gefunden zu haben. Neue Wege wurden gegangen und über soziale Medien einen Kandidaten gesucht. Sechs meldeten sich. Bewusst entschied sich das dreiköpfige Auswahlteam für den Innenarchitekten Anton Dornheim. Er gehört keiner Partei an, war kommunalpolitisch noch nie aktiv, er ist aber ein Mann, der etwas bewegen will, hob Schuster hervor. „Wir sind überzeugt von ihm und beruflich ist er es gewohnt zu gestalten“, ergänzte er.

Für die SPD ist es wichtig einen Kandidaten zu stellen, der parteiunabhängig ist und unabhängig die verfahrene Situation in der Gemeinde respektvoll und mit gesundem Menschenverstand löst kann, so Alfred Schuster bei der Vorstellung. Der geborene Neusorger ist Kandidat aus Idealismus. Ihm geht es um das Ganze und um das Gemeinwohl. Bei seinem Statement hob er hervor, Probleme müssen gemeinsam gelöst werden, auch wenn sie nicht immer angenehm sind. Zu seinen Zielvorgaben gehören einen Standort für junge Menschen und Familien, Wohnraum und Baugebiete zu schaffen, Betriebe und Einzelhandel zu erhalten und zu sichern. Verkehrsanbindungen zu verbessern. Anton Dornheim versprach einen besseren Informationsaustausch mit den Gemeindemitgliedern und ein offenes Ohr für die Bürger und dabei sein maximales Engagement einzubringen. Diplom-Ingenieur (FH) Anton Dornheim ist 55 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Töchter. Er besuchte das Gymnasium in Marktretwitz. In seiner Freizeit ist er als Übungsleiter für Beachvolleyball aktiv, schwimmt ebenso gerne wie Motorrad fahren. Ein Problemfeld durfte der Kandidat gleich mit nach Hause nehmen. Rathaus und Personal. Peter Merkl ließ erkennen, die SPD sei voll dabei, wenn es darum geht den Neubau des Rathauses zu verhindern. Der Gedanken, der VG Kemnath wieder beizutreten, sollte nicht vom Tisch gewischt werden. Ein Grund, die Personalsituation. So kann eine standesamtliche Trauung kommende Woche aufgrund des Krankenstandes nicht in Immenreuth vollzogen und nach Kemnath muss ausgewichen werden.

Für die Gattin des gekürten Kandidaten Anton Dornheim gab es einen kleinen Blumenstrauß. Ein großer folgt bei dessen Wahl zum Bürgermeister
v.l.: Tochter Juliana und Anton Dornheim, Alfred Schuster, zweiter Vorsitzender Markus Schraml und Dipl.-Ing. Regina Dornheim.

Bilder und Text: Bernhard Kreuzer mit freundlicher Genehmigung

Der Artikel im O-Netz: https://www.onetz.de/oberpfalz/immenreuth/ueberraschung-ebnath-id2868109.html

 
 

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

28.11.2019 16:26 Europäisches Parlament wählt EU-Kommission
„Wir freuen uns darauf, dass sie die sozialdemokratischen Pläne umsetzt“ Das Europäische Parlament hat die EU-Kommission am Mittwoch, 27. November 2019, mit 461 Stimmen gewählt – es gab 157 Gegenstimmen und 89 Enthaltungen. Dazu Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten:  „Dem Kommissionskollegium um Ursula von der Leyen wurde das Vertrauen des EU-Parlaments ausgesprochen – nun müssen

Ein Service von info.websozis.de

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Bayern-SPD News

Der Vorstand der SPD ist komplett: Die stellv. Landesvorsitzende Johanna Uekermann und der Generalsekretär der BayernSPD Uli Grötsch, MdB, wurden von den Delegierten des …

BayernSPD gratuliert …

Zukunft beginnt vor Ort • Für einen starken, fürsorgenden Sozialstaat …

Klimaziele von Paris unerreichbar ohne mehr Windkraft • Weg mit 10-H: Abstandsgesetz abschaffen …