SPD-Ortsverein Immenreuth kritisiert eigene Partei - Wieder näher zu den Bürgern

Veröffentlicht am 15.01.2018 in Ortsverein

Mit den zurückliegenden zwölf Monaten ist die SPD zufrieden. In der Jahreshauptversammlung im Sportheim tankten die Sozialdemokraten neue Kraft für die Landtagswahl im Herbst.

Bei seiner Analyse der örtlichen Ergebnisse der Bundestagswahl im September stellte Vorsitzender Alfred Schuster zufrieden fest, dass die SPD nur 1,5 Prozent an Wählerstimmen verloren habe. 14 Prozent Stimmen weniger verzeichnete dagegen die CSU, die einen Großteil ihrer Wähler an die AfD verloren haben dürfte, die 12 Prozent erreicht hat, mutmaßte er. Zur Mitgliederentwicklung führte Schuster aus, im Vorjahr nur ein Mitglied durch Übertritt zum Ortsverein Neusorg verloren zu haben.

Gut besuchte Veranstaltungen wie der Kinderfasching, das Ostereiersuchen, die Kinderolympiade, die Maifeier mit Annette Karl oder die Herbstwanderung prägten den Terminkalender vor Ort. Dazu kamen zahlreiche regional und überregional besuchte Veranstaltungen. Hier führte Schuster besonders die Fahrt nach Vilshofen zur Kundgebung der SPD am Aschermittwoch an. Selbst engagierte er sich in zahlreichen Arbeitsgruppen und Helferkreisen.

Der örtlichen CSU warf er vor, bei den zutage getretenen Problemen von Bürgermeister Heinz Lorenz entweder geschlafen oder so getan zu haben, als wüsste man von nichts. Lorenz sei als Hoffnungsträger hochgejubelt worden, und bei dem nun hinterlassenen Scherbenhaufen werde er abgeschossen, meinte Schuster.

Aber auch die Bundes-SPD musste sich einen Vorwurf gefallen lassen. Sie habe den einfachen Menschen aus dem Fokus verloren. Wenn sie so weiter mache, werde sie nichts ernten, hieß es in der Versammlung. Deshalb müsse sich die SPD ändern und wieder näher zu den Bürgern kommen. Schuster selbst plädierte gegen eine Große Koalition bei der sich hinschleppenden Regierungsbildung. Martin Schulz könnte noch Bundeskanzler werden, aber über diese Berechnungsmodelle spreche man nicht, so der Vereinsvorsitzende.

Zufriedenheit verbreitete Peter Merkl mit seinem Kassenbericht. Er schloss mit schwarzen Zahlen ab.

 
 

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

28.11.2019 16:26 Europäisches Parlament wählt EU-Kommission
„Wir freuen uns darauf, dass sie die sozialdemokratischen Pläne umsetzt“ Das Europäische Parlament hat die EU-Kommission am Mittwoch, 27. November 2019, mit 461 Stimmen gewählt – es gab 157 Gegenstimmen und 89 Enthaltungen. Dazu Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten:  „Dem Kommissionskollegium um Ursula von der Leyen wurde das Vertrauen des EU-Parlaments ausgesprochen – nun müssen

Ein Service von info.websozis.de

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Bayern-SPD News

Der Vorstand der SPD ist komplett: Die stellv. Landesvorsitzende Johanna Uekermann und der Generalsekretär der BayernSPD Uli Grötsch, MdB, wurden von den Delegierten des …

BayernSPD gratuliert …

Zukunft beginnt vor Ort • Für einen starken, fürsorgenden Sozialstaat …

Klimaziele von Paris unerreichbar ohne mehr Windkraft • Weg mit 10-H: Abstandsgesetz abschaffen …