Weihnachtsfeier mit Ehrungen

Veröffentlicht am 11.12.2019 in Ortsverein

Eine Winterwanderung im Ort wählte der SPD-Ortsverein am Samstagnachmittag. Nicht wie üblich zu einem Ziel außerhalb marschierten die Teilnehmer. Vom Rathaus aus ging es dafür mehrere Stunden durch Immenreuth selbst. Mit dabei waren Bürgermeisterkandidat Anton Dornheim und Landratskandidat Thomas Döhler. Für sie war es gleichsam ein Kennenlernen von Einrichtungen, Geschäften und der Standort von Firmen.

Vor dem Ziel allerdings war „Boxenstopp“ bei der Familie Langsteiner angesagt. Punsch und selbstgebackene Plätzchen wurden serviert. Ortsvorsitzender Alfred Schuster war begeistert und dankte bei der anschließenden Weihnachtsfeier in der Familienferienstätte für die gelungene Bewirtung.

In der Familienferienstätte selbst nutzte Thomas Döhler die Gelegenheit ein kurzes Statement zu seiner Kandidatur abzugeben. In Wolfen wurde er geboren, wuchs in Dessau auf und erlernte den Beruf des Schuhmachers. Diesen hängte er in München an den Nagel, wurde Straßenbahnfahrer und dann Mitarbeiter im Büro der SPD-Abgeordneten Annette Karl. Seinen Wunsch für die Kommunalwahl am 15. März formulierte er mit den Worten: „Da möchte ich gewinnen, weil ich am Tag der Stichwahl am 29. März meinen 50-igsten Geburtstag habe“.

Ehrung von Günther Reichenberger

Zusammen mit Ortsvorsitzenden Alfred Schuster, seinem Stellvertreter Markus Schraml und Anton Dornheim ehrte er langjährige Mitglieder der SPD für den zurückliegenden Zeitraum von dreieinhalb Jahren. Ehrenvorsitzenden Günther Reichenberger wurde nach den Mitgliedsdaten die Urkunde für 50 Jahre Treue überreicht. Ein paar Jahre zuwenig, wie sich herausstellte. Sechs Jahre fehlen in der Kartei der Parteizentrale, die nun nach Vorlage des Parteibuches korrigiert wird. Nichtsdestotrotz, die Leistungen von Günter Reichenberger als langjähriger Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat und dem Genossen mit der „sauguten Idee“ der Kinderolympiade, wie sie einst Renate Schmidt bewunderte, blieben ungeschmälert.

Weiter wurden geehrt: 40 Jahre: Gertraud Reichenberger; 30 Jahre: Anneliese Hautmann, Peter Merkl, Josef Bayerl, Gustav Storm und Alfred Schuster; 25 Jahre: Erich Hader und Christine Merkl; 20 Jahre: Sabine Kreuzer, Renate Hader, Anni Langsteiner und Markus Schraml; 10 Jahre: Ursula Schuster.

Musikalisch umrahmte Markus Schraml vor und nach dem Weihnachtsessen die gemütliche Runde in der Familienferienstätte. Alfred Schuster gab bei dieser Gelegenheit die weiteren Termine bekannt. So findet am 20. Dezember in der Familienferienstätte die Nominierungsversammlung für den Gemeinderat statt. Der Termin für die Jahreshauptversammlung im Sportheim ist traditionell der 6. Januar und am 3. Februar wird zusammen mit der wirtschaftspolitischen Sprecherin der SPD im Landtag Annette Karl die Firma Tretter besucht.

Bildunterschrift

Erste Reihe sitzend v.l.: Sabine Kreuzer, Anni Langsteiner, Ursula Schuster und Anneliese Hautmann
Stehend v.l.: Thomas Döhler, Gustav Storm, Erich Hader, Peter Merkl, Günther Reichenberger, Anton Dornheim, Alfred Schuster, Markus Schraml und Josef Bayerl.

Bild und Text: Bernhard Kreuzer

 
 

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

Ein Service von info.websozis.de

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Bayern-SPD News

Die Landesvorsitzende der BayernSPD zu dem Vorschlag von Peter Altmaier, das Klagerecht von Umweltverbänden einzuschränken: …

Am 26. Februar um 10:00 Uhr heißt es im traditionsreichen Wolferstetter Keller, Bürg 21, 94474 Vilshofen an der Donau, wieder: Volle Krüge, klare Worte. Der Politische …

Die Dialogreihe "Wie wollen wir leben" führt Natascha Kohnen quer durch ganz Bayern. Am Donnerstag, den 13. Februar macht die Reihe Station in Ingolstadt: Timo Daum, der …

Das Bündnis #6JahreMietenstopp hat die erste Hürde zur Zulassung des Volksbegehrens mühelos überschritten, mehr als doppelt so viele Unterschriften wie nötig wurden gesammelt. • …